Kultur, 29.01.2020

Hammerflügel in der Marienkapelle

Ein besonderes instrumentales Highlight erwartet die Besucher des 124. Klangwellenkonzertes am Sonntag, den 2. Februar 2020.

 

Nähere Erläuterungen nach dem Konzert

Das Konzert beginnt um 16 Uhr in der altehrwürdigen Marienkapelle am Rhein. In der Reihe „Klangwellen 714” erklingt dort erstmals ein originaler Hammerflügel von 1820 der Sammlung Dohr. Im Rahmen der diesjährigen Beethoven-Konzerte zu dessen 250. Geburtstag spielt Oliver Drechsel auf dem Flügel die frühesten Kompositionen des zwölfjährigen Ludwig van Beethoven sowie dessen Lehrer Christian Gottlob Neefe, der Hoforganist in Bonn war, vor. Im Anschluss an das Konzert haben die Zuhörer Gelegenheit, das Hammerflügel-Unikat des Erbauers Christian Erdmann Rancke aus Riga genauer zu betrachten. Oliver Drechsel wird zudem die Besonderheiten des Flügels näher erläutern. Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei, um Spenden zur Fortführung der Reihe wird gebeten.

26.10. / Kultur

Beethovens Verbindung nach Belgien

Das Waldhorn und Beethovens Verbindung nach Belgien stehen im Mittelpunkt des nächsten „Klangwellen 714”-Konzerts des Vereins „Marienkapelle am Rhein e.V.”.mehr

18.10. / Kultur

Filmspass für Erwachsene

Am 20. und 23. Oktober gibt es bei freiem Eintritt abends Filmspaß für Erwachsene.mehr

23.09. / Kultur

Geheimnisvolle Märchen aus der Umgebung

Olaf Link präsentiert sie am 30. September im Ulla-Hahn-Haus.mehr

05.09.
Kultur
Multivisionsshow: Portugals Nordwesten
29.06.
Kultur
Nächstes Klangwellenkonzert am 5. Juli
22.05.
Kultur
„Beethoven und das Streichquartett”
08.04.
Kultur
Monheim Triennale auf 2021 verschoben