Politik, 17.04.2017

Wahlbüro nimmt Arbeit auf

Die Wahlberechtigten erhalten in den kommenden Tagen Benachrichtigungskarten.

 

Briefwahl

Am 14. Mai werden die Karten im NRW-Landtag neu gemischt. Alle Monheimer Wahlberechtigten erhalten in diesen Tagen, voraussichtlich spätestens bis zum Ende der Osterferien, die Benachrichtigungskarten. Am Dienstag, den 18. April, nimmt auch das städtische Wahlbüro seine Arbeit auf. Es befindet sich im Bergischen Saal des Rathauses (Rathausplatz 2). Dort kann Briefwahl beantragt und sogleich gewählt werden. Der Antrag auf Briefwahl ist auch auf der städtischen Internetseite im Bereich Service und Verwaltung unter Wahlen via Internet möglich, nicht aber telefonisch. Das Wahlbüro hat die gleichen Öffnungszeiten wie das Bürgerbüro: montags und donnerstags von 7.30 bis 17.30 Uhr, dienstags von 7.30 bis 15.30 Uhr und mittwochs und freitags von 7.30 bis 12 Uhr. Erreichbar ist es auch unter Telefon 02173/951-313 oder per E-Mail an wahlbuero[at]monheim.de. (bh)

05.10. / Politik

Brühland legte Ratsmandat nieder

Aus der CDU-Reserveliste rückte Radojka Kamps nach.mehr

01.10. / Politik

Über Rechtsradikalismus sprechen

Das Ulla-Hahn-Haus organisierte vor der Bundestagswahl eine Lesung für neunte Klassen.mehr

28.09. / Politik

Hohe Wahlbeteiligung

75,54 Prozent der Monheimerinnen und Monheimer machten am letzten Sonntag von ihrem demokratischen Stimmrecht Gebrauch.mehr

26.09.
Politik
Ergebnisse der Bundestagswahl 2017
03.09.
Politik
Ausschuss tagt
05.06.
Regional
Nachruf: Frank Simons ist verstorben
28.05.
Politik
Themenabend zum Lottenzentrum