Regional, 17.04.2019

Grüne zur wegfallenden Stichwahl

Die beiden Vorsitzenden der Grünen-Fraktion im Mettmanner Kreistag äußern sich zur beschlossenen Abschaffung der Stichwahl.

 

Hoffnung auf Stopp

Bernhard Ibold und Martina Köster-Flashar sehen negative Auswirkungen für den Kreis durch die von CDU und FDP beschlossene Abschaffung der Landrat- und Bürgermeister-Stichwahlen in NRW: „Wir befürchten, dass nun ein Stück kommunaler Demokratie verloren gehen wird. Denn vermutlich werden sich Bürgerinnen und Bürger bei den Kommunalwahlen 2020 mit nur einem Wahlgang gezwungen sehen, mehr taktisch und weniger allein nach inhaltlicher Überzeugung zu wählen.” Sie führen weiter aus: „Damit werden demokratische Rechte genommen, die in jedem anderen Bundesland selbstverständlich sind. Unser Bundesland wird künftig das einzige ohne zweiten Wahlgang bei Bürgermeister- und Landratswahlen sein. Jetzt hoffen wir, dass der Verfassungsgerichtshof NRW diesen Demokratieabbau noch rechtzeitig vor der Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten zu den Kommunalwahlen 2020 stoppen wird.”

19.10. / Regional

Baumgartlinger bleibt am Rhein

LEVERKUSEN. Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag mit Julian Baumgartlinger verlängert.mehr

31.07. / Regional

Wir machen Urlaub

Die Redaktion von stadtmagazin-online.de geht in die wohlverdiente Sommerpause.mehr

28.07. / Regional

Drogenbande zerschlagen

Am frühen Morgen des 24. Juli hat die Polizei Köln mit circa 140 Beamten 15 Wohnungen mutmaßlicher Drogenhändler durchsucht.mehr

27.07.
Regional
Fortuna holt Chelsea-Spieler
18.07.
Regional
Nur noch Mehrwegbecher
13.07.
Regional
Erste drei Testkicks erfolgreich
24.06.
Regional
Bayer empfängt Valencia