Vermischtes, 30.05.2021

Neues zur Anschlussstelle A59

Die nächste Ausbaustufe für flüssigeren Verkehr auf der Opladener Straße in Monheim hat begonnen, die Anschlussstelle zur A59 wird erheblich verbessert.

 

Fertigstellung voraussichtlich im Oktober 2022

Die nächste Ausbaustufe für einen wesentlich besseren Verkehrsfluss auf der Opladener Straße im Bereich um die Anschlussstelle zur Autobahn A59 hat begonnen. Beteiligt an den Planungen sind neben der federführenden Stadt Monheim am Rein auch noch Langenfeld und das Land NRW. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober 2022.
Im Rahmen der Straßenbauarbeiten finden auch Kanalbauarbeiten statt. Am Ende wird die Opladener Straße unter der Autobahnbrücke vier- statt bisher zweispurig sein, die Anschlussarme der Zufahrten aus Düsseldorf und Köln werden ausgeweitet. Obwohl durch eine aufwändige Baustellenabwicklung bauzeitlich alle Verkehrsbeziehungen bestehen bleiben, sind während der Arbeiten leichte Verkehrsbehinderungen nicht zu vermeiden.
Zu Beginn wurden in der Nacht von Freitag, den 28. Mai, auf Samstag, den 29. Mai, zwei Verkehrsinseln abgebaut. Außerdem wurde eine ausgeschilderte Umleitung für Fußgänger und Radfahrer in Höhe des Knipprather Waldes eingerichtet. Sie bleibt bis zum Ende der Gesamtbaumaßnahme bestehen.

30.06. / Regional

Wir machen Urlaub

Die Redaktion von stadtmagazin-online.de geht in die wohlverdiente Sommerpause.mehr

26.06. / Vermischtes

Signale des Körpers

Am Dienstag, den 29. Juni, findet ein interessanter Online-Workshop der Volkshochschule Monheim statt.mehr

22.06. / Vermischtes

Lesestoff für den Urlaub

Nach Abfrage der Interessen erhalten Leserinnen und Leser einen Überraschungsbeutel von der städtischen Bibliothek.mehr

15.06.
Regional
78-jähriger Pedelecfahrer schwer verletzt
12.06.
Regional
Inzidenz im Kreis Mettmann unter 35
11.06.
Vermischtes
Neue Wege für das Österreich-Viertel
09.06.
Regional
Weitere Lockerungen ab Freitag