Tim Wünscher (links), Jana Barkey (Mitte) und Jennifer Sauer-Schmitz (rechts) von der DLRG haben Kindern in den Herbstferien die Angst vor dem Wasser genommen. Foto: Lisa Windhövel

Vermischtes, 02.11.2019

Kinder machen Seepferdchen

Neun- bis Dreizehnjährige verlieren in einem Crash-Kurs von Stadt und DLRG Angst vor dem Wasser.

 

Im Mona Mare

Zwölf Kinder haben in den vergangenen Herbstferien im Mona Mare schwimmen gelernt oder ihre Schwimmfähigkeit verbessert. Der vierte Schwimm-Crash-Kurs, den der Bereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Monheim am Rhein in Zusammenarbeit mit der Monheimer DLRG organisiert hatte, war ein voller Erfolg. Im Crash-Kurs lernen Kinder schwimmen, die für die Anfängerkurse für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren bereits zu alt sind. Zwischen deutlich jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmern fühlen sich die Neun- bis Dreizehnjährigen Teilnehmenden nicht wohl. Im Mona Mare konnten sie nun unter sich erste Erfahrungen machen. „Ziel war es, dass sich alle Kinder am Ende der Ferien ohne Angst im Wasser bewegen können”, erklärt Lisa Windhövel vom Haus der Jugend. Das hat geklappt: Am Ende wurden acht Seepferdchen- und drei Bronzeprüfungen erfolgreich bestanden. Kinder oder Erwachsene, die in den Herbstferien 2020 an einem Crash-Kurs teilnehmen möchten, können sich an Lisa Windhövel, Telefon 02173/951-725, E-Mail lwindhoevel[at]monheim.de wenden. (bh)

29.11. / Vermischtes

Das Phantasialand im Winter

Jugendliche ab zwölf Jahren können am 3. Januar an einem Ausflug teilnehmen.mehr

28.11. / Vermischtes

Einführung in die Selbstmassage

Der Workshop der Volkshochschule findet am 29. November statt.mehr

27.11. / Vermischtes

Schaumparty im Mona Mare

Der Spaß steigt am 30. November.mehr

26.11.
Vermischtes
Erste-Hilfe-Kurs für Fahrschüer
25.11.
Vermischtes
Vortrag zum Länderprojekt Frankreich
21.11.
Vermischtes
Musik für den Frieden in St. Gereon
17.11.
Vermischtes
Sanierungsarbeiten auf der Kapellenstrasse