Vermischtes, 21.11.2019

Musik für den Frieden in St. Gereon

Das Gemeinschaftsprojekt der katholischen Kirchengemeinde und des Integrationsbüros findet am 24. November statt.

 

Umrahmt von Ausstellung

Musik für den Frieden: So lautet der Titel eines Konzertes, das am Sonntag, den 24. November, bei freiem Eintritt in der Kirche St. Gereon an der Franz-Boehm-Straße stattfindet. Umrahmt wird es von der Ausstellung „Ich bin mehr.” sowie Gemälden und Skulpturen der Künstlerin Suzan Sahin. Es ist eine Gemeinschaftsaktion der katholischen Kirchengemeinde St. Gereon und Dionysius sowie des städtischen Integrationsbüros. Musik überwindet Grenzen, verbindet Menschen und wirkt als Weltsprache und Zeichen für den Frieden – das ist der Tenor der Veranstaltung. Zuhören oder auch Mitsingen berührt Herz und Seele. Die Interpreten: Aeham Ahmad ist ein international bekannter syrisch-palästinischer Musiker, auch bekannt als „Pianist aus den Trümmern”. Soulmusikerin Imani Jayla ist eine Nachwuchssängerin aus Monheim am Rhein. Außerdem spielt das Jugendblasorchester der heimischen Musikschule unter der Leitung von Thomas Sieger. (nj)

17.01. / Vermischtes

„Argentina! Vamos!”

Für die Monheimer Punkrock-Band KW!RL heißt es am kommenden Sonntag im Sojus „Argentina! Vamos!”.mehr

16.01. / Vermischtes

Ehejubiläen rechtzeitig melden

Ab der Goldhochzeit gibt es Besuch und ein Geschenk von der Stadt.mehr

15.01. / Vermischtes

Infoveranstaltung im OHG

Für Schüler des 10. Schuljahres findet am 16. Januar 2020 im Otto-Hahn-Gymnasium eine Infoveranstaltung über die gymnasiale Oberstufe statt.mehr

11.01.
Vermischtes
Vom Banker zum Abenteurer
06.01.
Vermischtes
Band-Contest im Sojus
04.01.
Vermischtes
Bilanz der Silvesternacht
29.12.
Vermischtes
Neues Programmheft der VHS liegt aus