Vertreter der Lidl Vertriebs-GmbH und der Peter-Ustinov-Gesamtschule unterzeichnen innerhalb des Kooperationsnetzes Schule-Wirtschaft eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung. Foto: Kreisverwaltung

Wirtschaft, 24.08.2015

Neuer Lernpartner aus der Wirtschaft

Die Peter-Ustinov-Gesamtschule und die Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG haben feierlich ihren Kooperationsvertrag unterzeichnet.

 

Kooperationsnetz

Im Rahmen des Kooperationsnetzes Schule-Wirtschaft (KSW) wird künftig die Vertriebsgesellschaft mit ihren Sitzen in Leverkusen und Grevenbroich regelmäßig in den Unterricht eingebunden und ergänzt damit die bereits bestehende KSW-Lernpartnerschaft mit dem benachbarten Großhandelsunternehmen Schukat electronic Vertriebs GmbH. In der Schule lernt man fürs Leben! Welchem Schüler ist diese Weisheit nicht schon zu Ohren gekommen, wenn der Schulstoff mal wieder als überflüssig wahrgenommen wurde? Ziel der KSW-Patenschaften ist es daher, den Schülern aufzuzeigen, wie man das Gelernte im späteren Beruf praktisch anwenden kann. Zudem werden die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten und beruflichen Perspektiven bei den Betrieben aufgezeigt. Ab jetzt wird es gemeinsame Unterrichtsstunden in den Fächern Deutsch, Arbeitslehre-Wirtschaft, Mathematik, Naturwissenschaften und Erdkunde geben. In Betriebserkundungen und Praktika können die Schüler vor Ort die Betriebe und Arbeitsabläufe genau unter die Lupe nehmen.

Schulleiter begeistert

Schulleiter Ralf Sänger ist begeistert von der Idee, Experten in die Schule zu holen, um den Schülern die Wirtschaftswelt greifbar zu machen. „Als Schule werden wir uns auch in Zukunft aktiv der Wirtschaft öffnen und gehen deshalb gerne diese weitere Kooperationen ein“, so Sänger. Auch die Lidl-Vertreter freuen sich, dass es nun losgeht. „Wir sind als Unternehmen bestrebt, die jungen Menschen kennenzulernen und zu erfahren, was sie bewegt“, sagt Nils Ahmad, Ausbildungsleiter der Vertriebsgesellschaft in Leverkusen. „Wir öffnen den Schülern den Vorhang und lassen sie hinter die Kulissen blicken“, ergänzt Daniela Bergweiler, zuständig für die Auszubildenden in Grevenbroich. Wo landen die Pfandflaschen bei Lidl? Wie wird ein Volumen anhand einer Europalette berechnet? Solche und ähnliche Fragen werden die Schüler zusammen mit dem Unternehmen in Zukunft erarbeiten. Neben Vertretern aus Schule und Unternehmen ließen es sich auch Ausbildungsleiterin Astrid Vollmer und Prokuristin Edith Schukat nicht nehmen, ihrer Partnerschule zur weiteren KSW-Lernpartnerschaft zu gratulieren. Ebenso Landrat Thomas Hendele, Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann, der Landtagsabgeordnete Jens Geyer und zahlreiche Kreistagsmitglieder, die zu der feierlichen Unterzeichnung gekommen waren.

05.06. / Regional

Nachruf: Frank Simons ist verstorben

Am 2. Juni 2017 ist unser Kollege, Freund und Mitstreiter Frank Simons gestorben.mehr

03.04. / Wirtschaft

Tipps für die Selbstständigkeit

Das Institut für Existenzgründungen und die städtische Wirtschaftsförderung bieten wieder ein Seminar im Rathaus an.mehr

26.03. / Wirtschaft

MEGA erhält wieder Topnoten

Ein unabhängiges Institut zeichnet Monheims kommunalen Energieversorger einmal mehr aus.mehr

20.01.
Wirtschaft
MEGA erweitert Öffnungszeiten
19.11.
Wirtschaft
MEGA senkt die Erdgaspreise
11.11.
Wirtschaft
Anfänge der Industrialisierung
06.09.
Wirtschaft
Glasfaser für Krischerstrasse