Wirtschaft, 04.09.2018

Workshop beim Unternehmen Menk

In diesem Jahr nimmt das Unternehmen Menk’sche GmbH & Co. KG an der Klima-Initiative des Kreises Mettmann teil.

 

Beratungs- und Qualifizierungsprogramm

Ökoprofit ist ein Beratungs- und Qualifizierungsprogramm, mit dem Betriebe jeder Art und Größe Kosten senken und gleichzeitig die Umwelt schützen können. Das heißt: Wer seinen Betrieb optimiert, kann intelligent Strom, Heizung, Abfall und Wasser sparen. Ökoprofit ist ein modular aufgebautes Beratungs- und Qualifizierungsprogramm, bei dem erfahrene Umweltberater den Unternehmen in Workshops und einzelbetrieblichen Beratungen zur Seite stehen. Am Ende des etwa einjährigen Programms steht die öffentlichkeitswirksame Auszeichnung der teilnehmenden Betriebe; das Programm wird im Kreis Mettmann als Klimaschutz-Projekt vom Kreisumweltamt gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen WertSicht GmbH aus Düsseldorf und verschiedenen Kooperationspartnern durchgeführt.

Workshop

Am heutigen Dienstag, den 4. September, treffen sich alle zehn teilnehmenden Unternehmen in der Opladener Straße. Beim zweiten Workshop der aktuellen fünften Staffel, bei der aus Monheim auch noch das Unternehmen Neuko Gmbh dabei ist, stehen die Themen Energieeffizienz bei Druckluft und Beleuchtung auf dem Programm. Das Thema Beleuchtung als großes Einsparpotential ist den meisten sicher deutlich gegenwärtiger als der Aspekt Druckluft. Wer hingegen die Preisverleihungen des Bundesumweltministeriums verfolgt, kann feststellen, dass immer wieder ein Druckluft-Projekt prämiert wird. So gewann im Juni 2018 ein Team zur effizienteren Beförderung von Kohlebürsten mit Druckluft, durch die 60 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr gespart werden können. Für die Energieagentur NRW gehören mangelhaft betriebene Druckluftanlagen zu den großen Energiefressern.

Insel in einer Baustelle

Zum Unternehmen Menk´sche GmbH: Die Reste der alten Produktionshalle sind Tagungsort, die Teilnahme an Ökoprofit soll bei Menk den nachhaltigen Blick schärfen. Die Umwidmung in einen Präsentations- und Ereignisraum für nachhaltige umwelt-, wasser- und tiefbautechnische Entwicklung und Geschichte wartet auf die Verwirklichung, Anfänge einer Ausstellung rund um den Kiesabbau werden Teil der Standortbesichtigung sein. Voran schreitet die Umgestaltung des alten Menk-Geländes, der Berg aus geschreddertem Material ist zum großen Haufen geschrumpft. Die Wände der zukünftigen Wohnhäuser veranschaulichen bereits den Verlauf der Ursula-Mamlok-Straße. Das Unternehmen Menk arbeitet seit mehr als 500 Tagen als Insel in einer Baustelle kontinuierlich weiter.

20.01. / Wirtschaft

MEGA verschickt Jahresabrechnungen

Nach Versendung ist das Kunden-Center an der Rheinpromenade für mehrere Tage länger geöffnet.mehr

08.04. / Wirtschaft

Monheims Bahnen setzen auf JobTicket

Nach dem Kooperationsvertrag mit Bayer hofft BSM-Geschäftsführer Detlef Hövermann auf weitere Firmen.mehr

18.11. / Wirtschaft

Sprung in die Selbstständigkeit

Das Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung sowie die städtische Wirtschaftsförderung bieten am 22. und 23. November wieder ein Seminar an.mehr

05.06.
Regional
Nachruf: Frank Simons ist verstorben
03.04.
Wirtschaft
Tipps für die Selbstständigkeit
26.03.
Wirtschaft
MEGA erhält wieder Topnoten
20.01.
Wirtschaft
MEGA erweitert Öffnungszeiten